Datenbanken

Teil 4
Normalformen

   

  

Redun-
danz

Redundanzen (überflüssige Felder/Merkmale) in Tabellen erschweren die korrekte Darstellung der Informationen in Form von Daten. Ein Feld bzw. Merkmal in einer Tabelle ist dann redundant (überflüssig), wenn einzelne Werte dieser Felder innerhalb der Tabelle ohne Informationsverlust weggelassen werden können.

Mit Hilfe der Normalformen, Einhaltung bestimmter Regeln bei der Definition von Tabellen, soll Redundanz vermieden werden. Untersucht werden dabei die Abhängigkeiten zwischen den Feldern einer Tabelle.

   

Übersicht
Normal-
formen

Fünf Normalformen sind bekannt. Wichtig für die Entwicklung von Datenbanken sind die Normalformen 1 bis 3:

1. Normalform (1. NF): Wertebereiche der Merkmale sind atomar (es gibt keine zusammengesetzten Werte).

2. Normalform (2. NF): 1. NF + Nichtschlüsselmerkmale sind von allen Schlüsselmerkmalen voll funktional abhängig.

3. Normalform (3. NF): 2. NF + kein Nichtschlüsselmerkmal ist von irgendeinem Schlüssel transitiv abhängig.

   

1.
Normal-
formen

1. Normalform (1. NF): Wertebereiche der Merkmale sind atomar (es gibt keine zusammengesetzten Werte in einem Feld/Merkmal).

Kundentabelle (Ausschnitt):

Bankverbindung KdNr KdName
1334 Postbank Essen (36010043) 10001 Tempelmann
4398 SEB Essen (36010111) 10001 Tempelmann
4665 SEB Dortmund (44010111) 10006 COLO AG
7596 SEB Dortmund (44010111) 10006 COLO AG

  

Auflösung in die 1. Normalform:

KtoNr Bank BLZ KdNr KdName
1334   Postbank Essen 36010043 10001 Tempelmann
4398   SEB Essen 36010111 10001 Tempelmann
4665   SEB Dortmund 44010111 10006 COLO AG
7596   SEB Dortmund 44010111 10006 COLO AG

 

   

2.
Normal-
formen

2. Normalform (2. NF): 1. NF + Nichtschlüsselmerkmale sind von allen Schlüsselmerkmalen voll funktional abhängig. 

Die Bank ist nur von der Bankleitzahl und nicht von der eindeutigen Kontonummer (Schlüssel) abhängig.

Kundentabelle (Ausschnitt):

KtoNr Bank BLZ KdNr KdName
1334   Postbank Essen 36010043 10001 Tempelmann
4398   SEB Essen 36010111 10001 Tempelmann
4665   SEB Dortmund 44010111 10006 COLO AG
7596   SEB Dortmund 44010111 10006 COLO AG

  

Auflösung in die 2. Normalform:

Kundentabelle (Ausschnitt):

KtoNr BLZ KdNr KdName
1334   36010043 10001 Tempelmann
4398   36010111 10001 Tempelmann
4665   44010111 10006 COLO AG
7596   44010111 10006 COLO AG

Banken:

BLZ Bank
36010043 Postbank Essen
36010111 SEB Essen
44010111 SEB Dortmund

 

   

3.
Normal-
formen

3. Normalform (3. NF): 2. NF + kein Nichtschlüsselmerkmal ist von irgendeinem Schlüssel transitiv, dass heißt über Umwege, abhängig.

In diesem Fall ist der Kundenname über den Umweg Kundennummer vom Schlüssel Kontonummer abhängig

Kundentabelle (Ausschnitt):

KtoNr BLZ KdNr KdName
1334   36010043 10001 Tempelmann
4398   36010111 10001 Tempelmann
4665   44010111 10006 COLO AG
7596   44010111 10006 COLO AG

Banken:

BLZ Bank
36010043 Postbank Essen
36010111 SEB Essen
44010111 SEB Dortmund

  

Auflösung in die 3. Normalform:

Kundenkonten:

KtoNr BLZ KdNr
1334   36010043 10001
4398   36010111 10001
4665   44010111 10006
7596   44010111 10006

Kundentabelle (Ausschnitt):

KdNr KdName
10001 Tempelmann
10006 COLO AG

Banken:

BLZ Bank
36010043 Postbank Essen
36010111 SEB Essen
44010111 SEB Dortmund

  

 

Datenbanken

Teil 4
Normalformen

   

 


Hinweise und Anregungen bitte an: 
Thomas Wullengerd

 Letzte Änderung:
Montag, 21. Oktober 2002 21:59